AMTS-Spezial

Bewegungsstörungen durch Arzneimittel

Sacubitril/Valsartan unter Verdacht

Arzneimittelinduzierte Bewegungsstörungen können einen harmlosen Tremor, schmerzhafte Spätdyskinesien oder andere extrapyramidal-motorische Störungen umfassen. Sie treten oft dann auf, wenn der für unsere Bewegungsabläufe so wichtige Neurotransmitter Dopamin blockiert wird. Folglich sind die häufigsten Auslöser unwillkürlicher Bewegungsstörungen unter den Dopamin-... » mehr

Klinische Pharmazie – POP

Arzneimittelinduzierte Bewegungsstörungen können einen harmlosen Tremor, schmerzhafte Spätdyskinesien oder andere extrapyramidal-motorische Störungen ... » Weiterlesen

70

In unserem aktuellen POP-Fall stellen wir Ihnen einen 82-jährigen Patienten mit Herzinsuffizienz vor, dessen Belastbarkeit in letzter Zeit deutlich gesunken ... » Weiterlesen

70

Ein Patient mit schwerer Plaque-Psoriasis war unter der Therapie mit Etanercept lange symptomlos. Plötzlich treten deutlich mehr Plaques und starker Juckreiz ... » Weiterlesen

69

Biologika sind unter verschiedenen Gesichtspunkten Arzneimittel der besonderen Art. Neben ihrer nahezu revolutionären Wirksamkeit, die sie bereits bei mehreren... » Weiterlesen

69

Die Aufmerksamkeits-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS, attention deficit hyperactivity disorder, ADHD) ist die häufigste psychiatrische Erkrankung bei ... » Weiterlesen

Angewandte Pharmakotherapie

Das Rüstzeug für die Feinjustierung der Arzneimitteltherapie